Die romantischsten Gesten - Teil 3

In dieser Ausgabe unserer Leselounge-Reihe "Die romantischsten Gesten" lernen Sie unsere Plätze vierzehn bis zwölf kennen. Das Motto dieser Platzierungen: romantische Abende und schöne Erinnerungen.

In einer Studie unseres britischen Partnerverlages Mills & Boon wurden 2.000 Frauen und Männer nach ihren Ansichten zur Romantik befragt. Das Ergebnis: Fast sechs von zehn Menschen sind unsicher, was im 21. Jahrhundert überhaupt als „romantisch“ gilt – und gleichzeitig wünschen sich über drei Viertel der Teilnehmer mehr Romantik in ihrem Leben.

Deshalb haben wir für Sie einen „Leitfaden“ zur Kunst der Romantik zusammengestellt: In regelmäßigen Abständen finden Sie in unserer Leselounge Blogbeiträge mit jeweils drei der Top 20 der romantischsten Gesten. Diese wurden auf Basis der Befragung von Mills & Boon formuliert und von unseren Autorinnen kommentiert.

Lassen Sie sich inspirieren und werfen Sie einen intensiven Blick auf die romantischsten Momente des Lebens!

Nr. 14: Nachts auf den anderen warten

Sie kehren von einer Reise zurück oder waren abends allein mit Freunden unterwegs. Erst spät kommen Sie nach Hause. Sehr spät. Ihr Partner oder Ihre Partnerin ist im Halbschlaf, rappelt sich aber sofort hoch, als Sie sich ins Schlafzimmer schleichen. Sie versuchen, leise zu sein, doch Sie stoßen natürlich gegen den Nachttisch oder das Bücherregal. „Hattest du einen schönen Abend? War deine Rückreise okay?“, werden Sie verschlafen gefragt. Sobald Sie antworten, fällt Ihr Liebster oder Ihre Liebste in den Tiefschlaf, an den nicht zu denken war, bevor Sie gesund und munter zurück kamen.

Bei Paaren, die nicht zusammen wohnen, kann auch eine Textnachricht eine romantische Geste sein. Wenn der oder die andere nachfragt, ob Sie gut nach Hause gekommen sind, oder schreibt, wie schön der gemeinsame Abend war, beweist das, dass er oder sie auch noch an Sie denkt, wenn Ihr Date vorbei ist. Egal, wer von Ihnen schreibt und wer antwortet: Es ist eine kleine Geste, aber eine, die sehr viel bedeutet. – Jessica Gilmore

Sold out
Sold out
Sold out

Nr. 13: Den Partner an einen gemeinsamen glücklichen Moment erinnern

Rückblickend kommt es einem vor, als wäre in der Phase der ersten Verliebtheit jeder einzelne Moment romantisch gewesen. Im Laufe der Zeit nimmt die Konzentration der Glückshormone ab, und man sammelt nicht mehr ganz so viele romantische Erlebnisse. Und das ist auch gut so. Irgendwann will man die rosarote Brille abnehmen und umgekehrt auch vom Partner realistischer wahrgenommen werden. Das Wunderschöne an der Erinnerung an romantische Situationen ist, dass man sie jederzeit mit dem Partner oder der Partnerin teilen kann, egal, ob sie lustig, tollpatschig, aufregend, sinnlich oder eine Mischung aus all dem sind. Die gemeinsame Erinnerung ist wie ein kleiner sehr persönlicher Insiderwitz.

Und sie bedeutet in Wirklichkeit noch viel mehr als das: Sie verraten damit, dass dieser romantische Moment einer von vielen Gründen dafür ist, dass Sie Ihre Partnerin oder Ihren Partner lieben. – Heidi Rice

Sold out
Sold out

Nr. 12: Einen Überraschungsabend zu zweit verbringen

Wissen Sie noch, wie es war, als Sie ganz spontan tun konnten, wonach Ihnen gerade zumute war? An die sorglose Zeit, bevor Sie als Erwachsener Verantwortung übernehmen mussten? Ich erinnere mich gut.

Genau deshalb steht ein Überraschungsabend zu zweit weit oben auf der Liste der romantischen Gesten. Spontaneität macht einen gemeinsamen Abend für Ihren Partner oder Ihre Partnerin aufregend – besonders, wenn Sie sich bereits um die organisatorischen Details gekümmert haben: Wer sich um die Kinder kümmert oder wie Sie zum Veranstaltungsort kommen und wieder zurück – all das ist auf magische Weise geregelt.

Wenn Sie auf der anderen Seite des Vergnügens stehen, sieht es wieder etwas anders aus. Ihr Partner hat die Mühe auf sich genommen, alles im Vorfeld zu organisieren. Sie müssen sich nur noch darauf einlassen. Verbannen Sie Ihre To-do-Listen für einen Abend aus Ihren Gedanken. Das tut Ihnen beiden gut und Ihrer Beziehung erst recht. Lehnen Sie sich einfach zurück und genießen Sie. – Christy McKellen

Sold out
Sold out
Sold out
Vorheriger Artikel Jackie Ashenden: Über das Schreiben von erotischen Liebesromanen
Nächster Artikel Romantische Gesten – Das LeserInnen-Spezial