Willkommen bei CORA!

Die Pferdelords und das vergangene Reich von Jalanne (7)

Dieser Artikel ist zur Zeit nicht lieferbar.

Die Pferdelords und das vergangene Reich von Jalanne (7)

Nach dem Tod des Pferdefürsten Garodem haben dessen Sohn Garwin und seine Mutter Larwyn die Herrschaft über die Hochmark inne. Doch dann wird Larwyn vergiftet und das Rundohr Fangschlag der Tat beschuldigt. Ein sagenumwobener Brunnen des Lebenswassers (…)
Erscheinungstag: Mi, 09.11.5
Bandnummer: 65023
Bestellnummer: 1000965023
Seitenanzahl: 0

Die Pferdelords und das vergangene Reich von Jalanne (7)

Die Pferdelords und das vergangene Reich von Jalanne (7)

Nach dem Tod des Pferdefürsten Garodem haben dessen Sohn Garwin und seine Mutter Larwyn die Herrschaft über die Hochmark inne. Doch dann wird Larwyn vergiftet und das Rundohr Fangschlag der Tat beschuldigt. Ein sagenumwobener Brunnen des Lebenswassers soll Larwyns Leben retten können. Dieser soll sich tief im vergangenen Reich von Jalanne befinden. Dorkemunt flieht mit dem verurteilten Fangschlag, um den Quell zu finden und so den Ork zu rehabilitieren. Garwin und Nedeam verfolgen sie mit den Pferdelords. Zwischen alten Ruinen trifft man in Jalanne auf das friedliche Fischervölkchen der Lemarier. Diese erzählen, von gepanzerten Bestien bedroht zu werden, den Irghil. Jene Kreaturen seien auch die wahren Hüter des Brunnens.

Während weit entfernt ein heimtückischer Attentäter durch Eternas schleicht, werden Nedeam und seine Llaranya von Garwin auf ein Himmelfahrtskommando geschickt. Umgeben von den Ruinen eines grausamen Krieges erkennen sie, dass sich die Pferdelords in einer tödlichen Falle befinden.

 

www.pferdelords.de

Ihre Meinung zu: „Die Pferdelords und das vergangene Reich von Jalanne (7)“

Wie bewerten Sie diesen Roman *

  ♥♥ ♥♥♥ ♥♥♥♥ ♥♥♥♥♥
Inhalt

* Erforderliche Angaben

Entdecken Sie weitere Romane
  Laden...