Willkommen bei CORA!

Fortsetzungsroman

Hebe ging davon aus, dass sie sich binnen der nächsten vierzehn Tage auf einem nach England segelnden Schiff befinden würde, doch schließlich dauerte es sechs Wochen bis zur Abreise. weiterlesen
"Miss Carlton!" Mrs. Wilkins' Stimme durchbrach den Zauber. Mit brennendem Ge-sicht wandte Hebe sich ab. "Miss Carlton! Wo sind Sie?" "Hier, Mrs. Wilkins." Behände rannte Hebe die leicht ansteigende Uferböschung hinauf und winkte. "Ich habe soeben mit Major Beresford geredet." weiterlesen
Nachdem Alex sich in die Decke gehüllt hatte, nahm Hebe ihm den Verband ab. Das ging nicht, ohne ihm körperlich nahe zu kommen. Er saß unnatürlich still da, und Hebe hatte den Eindruck, er hielt den Atem an. Wunderbarerweise heilte die Wunde gut ab. Hebe bandagierte sie neu, holte Alex' Hosen, ein sauberes Hemd sowie die Seife und verließ die Hütte. Sie rechnete damit, er werde sie rufen, wenn er sich gewaschen hatte. weiterlesen
Als Hebe aufwachte, war sie allein. Der Platz neben ihr war kalt. Schwach drang das Morgenlicht durch die schlecht schließende Eingangstür. Hebe blieb ein Weil-chen liegen und bemühte sich, nicht zu weinen. Sie dachte daran, dass sie die Nacht mit einem Mann verbracht hatte, den sie liebte, und sich an nichts erinnern konnte. Nicht an seinen warmen, neben ihr ruhenden Körper, und auch nicht an eine Berührung, die sie sich im Gedächtnis hätte bewahren können. weiterlesen

5. KAPITEL

Hebe hatte gut geschlafen und konnte sich nicht erinnern, ob sie geträumt hatte. Sie entsann sich jedoch voll Behagen an die nächtliche Begegnung mit Alex und daran, wie seine Lippen sich auf ihren angefühlt hatten. Die Sonne schien ihr auf die ...

weiterlesen

4. KAPITEL

Sowohl die Stiefmutter als auch Hebe rechneten damit, dass Major Beresford ihnen am Morgen nach der Gesellschaft die Aufwartung machen würde, doch sie wurden enttäuscht. Sir Richard überbrachte am Nachmittag ein Schreiben von ihm, in dem er sich...

weiterlesen

3. KAPITEL

"Circe?" Mrs. Carlton betrachtete ihre Stieftochter erstaunt. "Irgendwo bei Papas Büchern liegt noch ein Band mit griechischen Sagen. Warum willst du das wissen?"

     Hebe war jedoch schon verschwunden. Sie war in das Zimmer ihres Vaters geeilt ...

weiterlesen

2. KAPITEL

Hebes Vermutung, wie lange sie und Major Beresford ungestört sein würden, erwies sich als richtig. Als die Standuhr im Entree schlug, stieg sie leise aus der Hängematte, schenkte das Glas des Majors voll und schüttelte seinen Uniformrock aus. Si...

weiterlesen
Es war ein ganz gewöhnlicher Tag, an dem Hebe Carlton auf Malta den gut aussehenden Gentleman zum ersten Mal zu Gesicht bekam und sofort eine Abneigung gegen ihn fasste. Bis zu diesem besagten Mittwoch hatte ihr Leben hauptsächlich aus solch gewöhnlichen Tagen bestanden. weiterlesen
Ab dem 19. Juni 2017 gibt es einen neuen Fortsetzungsroman für Sie! Kostenlos und in wöchentlich veröffentlichten Kapiteln können Sie bei uns „Nur dir gehört mein Herz“ von Lynne Graham lesen. weiterlesen
  Laden...