Romanze – das klingt bereits so herrlich nach den schönen romanischen Sprachen, nach Französisch und Italienisch, den großen Sprachen der Liebe. Dabei ist diese Form der Erzählung eigentlich ursprünglich spanisch: Romanze bezeichnete eine Form der Literatur, die in der romanischen Sprache geschrieben wurde, und eben nicht auf Lateinisch. Von jeher ist also die Romanze Volksliteratur im besten Sinne: Sie bezeichnete im spanischen Mittelalter lyrische Erzählungen von Sagen und historischen Ereignissen, die von Sängern in der Sprache des Volkes verfasst wurden.

Heute bezeichnen wir freilich etwas anderes mit dem Wort Romanze. Für uns hat das Wort seine stark sprachliche Fixierung verloren. Mit „romantisch“ meinen wir eben heute vor allem „gefühlvoll“, eine Romanze ist ein durch starke Emotionen charakterisiertes Liebesabenteuer oder eben eine Erzählung davon. Ein wenig ist von ihrem originalen Begriff vielleicht dennoch geblieben: Denn häufig spielt das, was wir in der Literatur als Romanze bezeichnen, nicht in der Gegenwart, sondern in der Vergangenheit und dort meist in adeligen Kreisen. Im Vordergrund stehen dann oft Standeskonflikte – wenn etwa die arme Protagnisten aus dem Bauernstand – oder eine Kammerzofe – sich in den Prinzen verliebt, ihn aber doch – eigentlich! – nicht heiraten darf. Hier ist vielleicht durchaus noch etwas vom ursprünglichen Begriff zu merken.

Neuerscheinungen

Ganz besonders beliebt sind Romanzen, die sich im englischen Adel des 19. Jahrhunderts abspielen, der seit je her eine große Faszination auf deutsche Leserinnen und Leser ausübt. Vielleicht ist es die besondere Mischung aus der Eleganz der Adelswelt und den rauen, bisweilen düsteren Landschaften Englands mit ihren monumentalen Steinburgen, die so gänzlich abgeschottet wirken gegen die Außenwelt, die die Phantasie von Autoren und Lesern in besonderem Maße anregen. Hier mangelt es in jedem Fall nicht an fesselnden Abenteuern um edle Ritter, die schöne Frauen aus den Fesseln niederträchtiger Burgherren befreien und von adligen Damen, die sich in schöne, in prächtiger Jugend stehende Stallburschen verlieben. Die Reihe „Historical“ im CORA-Verlag vereint die schönsten Romanzen aus allen Epochen und Regionen und gibt beeindruckenden Aufschluss über die Vielfalt dieses Genres. Und natürlich fragen wir uns immer – obwohl wir es besser wissen –: Wird es wirklich gut ausgehen? Wird es. Denn irgendeine glückliche Wendung des Schicksals hält der Plot jeder Romanze bereit…

Die schönsten historischen Romanzen auf CORA.de entdecken!