Willkommen bei CORA!

Liebe

7,99* €
inkl. 19% MwSt.

Bernsteinzauber und Liebesglück

Ein Sommer auf Rügen


Prolog
Rügen, 1956
Die drei Mädchen tanzten im Wind.
Die Luft roch nach Salz und Tang, würzig und verheißungsvoll nach fremden Ländern und Abenteuer. So zumindest empfand es Susanne, die mit ihren vierzehn Jahren… 
Erscheinungstag: Mo, 05.03.2018
Bandnummer: 26103
Bestellnummer: ME-9783955767525
Seitenanzahl: 336
ISBN: 9783955767525
E-Book Format: ePub oder .mobi
♥♥♥♥♥
♥♥♥♥♥
♥♥♥♥♥
3 Bewertungen
E-Book sofort lieferbar

Bernsteinzauber und Liebesglück

Ein Sommer auf Rügen

von: Wiemers, Lilli

Über diesen Roman:

Nicht die berühmten Kreidefelsen haben Hanna nach Rügen geführt. Sie ist hier, um die Jugendliebe ihrer Großmutter aufzuspüren, denn deren Bernsteinanhänger soll in die richtigen Hände kommen. Doch auch für Hanna selbst hält die Reise eine Liebesüberraschung bereit …

Liebe, zart wie Porzellan

von: Wiemers, Lilli

Über diesen Roman:

Celina möchte ihrer Oma einen bestimmten Wunsch erfüllen: Das Bernsteinherz von dem falschen Mann zurückholen und es dem richtigen übergeben. Dabei trifft sie den charmanten Marc, dem sie schnell näher kommt. Alles scheint nach Plan zu laufen, da erfährt Celina das Unfassbare!

Prickelnde Küsse am Nordseestrand

von: Wiemers, Lilli

Über diesen Roman:

Ihr Bernstein-Projekt verschlägt Emily nach St. Peter-Ording. Kaum im Küstenort angekommen, erlebt sie unerwartet ein Abenteuer mit dem gutaussehenden Alexander –bis dessen Ex eine böse Intrige gegen sie anzettelt.

Kundenbewertungen

Wundervolle Idee - Drei zu ähnliche Geschichten Kundenmeinung von Melli910
♥♥♥♥♥
♥♥♥♥♥
♥♥♥♥♥
Ein Bernsteinamulett, drei Frauen und die Suche nach der Liebe

Die Grundidee des Buchs ist zauberhaft. Der wunderschöne Prolog entführt einen nach Rügen ins Jahr 1956. Dort finden drei Freundinnen am Strand einen Bernstein. Sie lassen ihn, um sich gegenseitig nie zu vergessen, zu Amuletten teilen und schleifen, die sie jeweils ihrer wahren Liebe schenken wollen.

Die drei Kurzgeschichten “Ein Sommer auf Rügen“, “Liebe, zart wie Porzellan“ und “Prickelnde Küsse am Nordseestrand“ erzählen die Erlebnisse drei junger Frauen in der Gegenwart.

Leider kam mir die Geschichte um die drei Mädchen aus der Vergangenheit in allen Teilen zu kurz und trat nach kurzer Einleitung zu schnell in den Hintergrund. Die verschiedenen Handlungen waren einander zu ähnlich, teilweise sehr klischeebehaftet und absehbar. Die Charaktere und Schauplätze werden nur sehr oberflächlich beschrieben und wirken austauschbar. Die Handlung wirkt oft unrealistisch und konstruiert, der angenehme und flüssige Schreibstil teilweise gehetzt. Zu viele Gemeinsamkeiten und Paralellen zwischen den drei Kurzgeschichten trübten meinen Lesespaß. Schade, denn man hätte viel mehr aus der Idee, den Schauplätzen und vor allem aus den Geschichten herausholen können! Der Strandzauber und die Meereskulisse fehlte mir leider genauso wie jeglicher Tiefgang. Die Erzählweise der Kurzgeschichten wirkt sehr flach und blass.

Leider nur 2,5 Sterne für drei zu ähnliche Kurzgeschichten, die mich nicht überzeugen konnten. (Veröffentlicht am 26.04.2018)
Mittelmäßiger Roman Kundenmeinung von StephanieP
♥♥♥♥♥
♥♥♥♥♥
♥♥♥♥♥
Drei junge Mädchen finden am Strand einen Bernstein. Sie lassen daraus drei Anhänger fertigen und schwören sich, dass sie diese jeweils der großen Liebe schenken werden. Mittlerweile sind alle drei Frauen im fortgeschrittenen Alter und ausnahmslos jede hat ihren Anhänger dem falschen Mann gegeben, beziehungsweise gar nicht verschenkt. In drei unterschiedlichen Geschichten machen sich Angehörige auf die Suche nach der wahren Liebe um ihr den Anhänger zu schenken. Doch das Schicksal hält auch für die Suchenden so manche Überraschung parat.

Der Prolog beginnt sehr stark und vielversprechend. Ich hatte wirklich große Lust auf die Geschichten, wurde allerdings leider enttäuscht. Die Geschichten haben keinen Tiefgang und sind sehr ähnlich.

Lilli Wiemers Schreibstil ist gut verständlich, flüssig und unterhaltsam. Die drei Geschichten lassen sich schnell lesen und man kann ihnen von Anfang bis Ende problemlos folgen. Die Autorin konnte mich allerdings nicht fesseln oder mitreißen. Ganz im Gegenteil war ich nach der ersten Geschichte ziemlich gelangweilt. Dies lag vor allem daran, dass die Geschichten alle gleich aufgebaut waren. Das Ende war vorhersehbar und es kam nie zu einer überraschenden Wendung.

Die Handlungen wirkten zum Teil sehr konstruiert und dadurch unglaubwürdig. Auch die einzelnen Protagonisten sind nicht sonderlich authentisch. Auch sie wirken zum Teil sehr konstruiert und haben sich in den Geschichten immer wieder geähnelt.

„Bernsteinzauber und Liebesglück“ ist vor allem für Leser gedacht, die eine schnelle und kurzweilige Unterhaltung ohne viel Tiefgang wollen. Ich persönlich finde es sehr schade, dass die wirklich tolle Grundidee nicht sonderlich gelungen umgesetzt wurde.

FAZIT:
„Bernsteinzauber und Liebesglück“ sind drei nette Geschichten, die allerdings sehr ähnlich und daher etwas langweilig sind. Die Geschichten können leider nicht mit dem starken Prolog mithalten, weswegen ich nur 3 Sterne geben kann.
(Veröffentlicht am 21.03.2018)
Die Suche nach der Liebe Kundenmeinung von misery3103
♥♥♥♥♥
♥♥♥♥♥
♥♥♥♥♥
1956: Drei junge Frauen lassen einen Bernstein zu einem Schmuckstück formen und teilen. Jede von ihnen will ihren Teil dem Mann übergeben, der die große Liebe ist.

Der Roman „Bernsteinzauber und Liebesglück“ teilt sich auf in drei Kurzgeschichten, die im Heute spielen und die Bernsteinstücke zu den rechtmäßigen Männern bringen sollen.

„Ein Sommer auf Rügen“
Hanna soll die Jugendliebe ihrer Großmutter finden, um deren Teil des Bernsteinherzens zu übergeben. Was Hanna stattdessen findet, ist Niels, Neffe des gesuchten Mannes.

„Liebe, zart wie Porzellan“
Celine muss im Auftrag ihrer Großmutter das Stück des Bernsteinherzens dem falschen Mann abnehmen, um es dem richtigen überreichen zu können.

„Prickelnde Küsse am Nordseestrand“
Emily muss nach St. Peter-Ording, um die große Liebe ihrer Chefin Margarte zu finden.

Die einzelnen Geschichten lesen sich locker und leicht und sind nett, auch wenn sie sich sehr wiederholen. Jede Frau für sich erlebt kleine Abenteuer, die zur großen Liebe führen und auch die eigentlichen Akteurinnen, die sich 1956 das Bernstein-Versprechen gaben, glücklich machen.

Ganz nette Geschichten, die man gut lesen kann. Für Romantiker.
(Veröffentlicht am 16.03.2018)

3 Artikel

pro Seite

Ihre Meinung zu: „Bernsteinzauber und Liebesglück“

Wie bewerten Sie diesen Roman *

  ♥♥ ♥♥♥ ♥♥♥♥ ♥♥♥♥♥
Inhalt

* Erforderliche Angaben

Entdecken Sie weitere Liebe Romane
  Laden...