Emilie Richards

Bekannt wurde die US-amerikanische Autorin Emilie Richards durch ihre Liebesromane, außerdem schreibt sie gern Krimis. Insgesamt wurden bisher über 50 Romane von der Schriftstellerin veröffentlicht.

Mit dem Schreiben begann sie nach der Geburt ihres vierten Kindes, dem Sohn Brendan. Während des Schreibens saß er auf ihrem Schoß, das Buch “Brendan’s Song” benannte sie nach ihm. Veröffentlicht wurde der Roman im Jahr 1985. Die anderen drei Kindern sind ebenfalls Helden in ihren Büchern. Wiederkehrendes Thema in ihren Romanen ist der Zusammenhalt sowie Differenzen in Familien. Beruflich bedingt zog die Familie oft um, zudem reist die Familie Richards leidenschaftlich gern. Somit wurde jeder neue Ort der Schauplatz eines spannenden Romans. Nach einem längeren Aufenthalt in Australien diente der Kontinent in fünf Romanen als Handlungsort. Emilie ist überzeugt, dass praktisch jeder Ort für eine romantische Geschichte als Inspiration dienen kann. Schwieriger ist es, die vielen Gedanken in einem einzigen Buch unterzubringen. Trotz allem ist sie fest davon überzeugt, den großartigsten Beruf der Welt zu haben.

Geboren wurde Emilie Richards in Bethesda in Maryland, sie studierte Familienpsychologie. Unter anderem wohnte sie in den letzten Jahrzehnten in Florida, Louisiana, Kalifornien, Ohio, Arkansas sowie in Pennsylvania. Mit ihrem Mann, einem Pastor hat sie vier Kinder, drei Söhne sowie eine adoptierte Tochter, die inzwischen alle erwachsen sind. Heute lebt sie mit ihrem Mann in Arlington in Virginia.

Bücher von
Emilie Richards

15.10.2015
Emilie Richards

Men of Midnight ̶ 3-teilige Serie

E-Book
19,99
RÜCKKEHR AN DEN ORT MEINER TRÄUME
Für Mara MacTavish ist das kleine Dorf Druidheachd in den schottischen Highlands genau der richtige Ort für einen Neubeginn. Hier, wo Mythen noch lebendig sind, hofft sie, Ruhe zu finden. Nicht zuletzt vor ihren eigenen Visionen.Auch Duncan Sinclair sucht in seinem Heimatdorf Zuflucht. Das Scheitern seiner Ehe hat bei ihm und vor allem bei seiner Tochter April tiefe Wunden gerissen. Jetzt will Duncan seine Tochter um jeden Preis vor weiteren Enttäuschungen bewahren. Entsprechend misstrauisch beobachtet er die wachsende Freundschaft zwischen April und der geheimnisvollen Fremden. Dann aber verschwindet seine Tochter und Duncan muss sich entscheiden, ob er Mara vertrauen darf.


IN DEN ARMEN DES SCHICKSALS
Iain Ross glaubt nicht an die alten schottischen Mythen und Legenden. Doch als er die schöne Fremde aus dem eisigen Loch Ceo vor dem Ertrinken rettet, ist es, als würde seine Seele berührt. Er kann und will die amerikanische Wissenschaftlerin nicht mehr aus seinem Leben entlassen - womit Billie Harper durchaus einverstanden ist. Und dennoch: ihre Liebe zueinander soll nicht sein: So sehr Ross' Herz sich auch nach ihr sehnt - der jahrhundertealte Fluch, der über seinem Haus liegt, zwingt sie dazu, scheinbar für immer getrennt zu bleiben...


... WIE GESPENSTER IN DER NACHT
Nebelverhangen liegt der See vor ihm. Wie immer, wenn Andrew MacDougall Vergessen sucht, tritt er ans Ufer des Loch Cee. Hier verspürt er den Trost und die Sicherheit seiner schottischen Heimat, in der Mythen und Legenden noch lebendig zu sein scheinen.
Fiona Sinclair glaubt nicht an Märchen. Und doch ist das immer wiederkehrende Motiv in den Zeichnungen der erfolgreichen Kinderbuchillustratorin das sagenumwobene Seeungeheuer von Loch Cee. Seit Fiona nach einem tragischen Unfall ihren Geburtsort Druidheachd verlassen musste, hat es sie nicht losgelassen.
Nun bringt das Schicksal Andrew und Fiona erneut zusammen. Eine alte Liebe erwacht zu neuem Leben. Die aber kann nur eine Zukunft haben, wenn sich beide ihrer Vergangenheit stellen.