Marguerite Kaye

© Marguerite Kaye

Marguerite Kaye ist in Schottland geboren und zur Schule gegangen. Ursprünglich hat sie einen Abschluss in Recht aber sie entschied sich für eine Karriere in der Informationstechnologie. In ihrer Freizeit machte sie nebenbei einen Master – Abschluss in Geschichte. Sie hat schon davon geträumt Autorin zu sein, als sie mit neun Jahren einen Wettbewerb in Poesie gewann. 30 Jahre später hatte sie mit einem Historical Roman den Durchbruch. Finden Sie auf ihrer Webseite www.margueritekaye.com heraus.

Bücher von
Marguerite Kaye

19.11.2018
Marguerite Kaye

Hot Arabian Nights - Lass dich von diesen Wüstenprinzen verführen! (4in1-Serie)

E-Book
12,99
Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt des Orients und lassen Sie sich von vier Geschichten aus 1001 Nacht verführen.


IM BANN DES SCHÖNEN FREMDEN
"Ich bin eine enorme Unannehmlichkeit?" Julia ist empört. Scheich Azhar al-Farid ist der schönste Mann, den sie jemals gesehen hat. Und der hochmütigste! Leider ist er auch ihre einzige Möglichkeit, der Wüste zu entfliehen - also überredet sie ihn zähneknirschend, ihr zu helfen. Schnell wird sie gewahr, dass Azhar keineswegs so arrogant ist, wie es scheint. Seine zärtlichen Küsse sprechen eine ganz andere Sprache … Doch als Julia im Begriff ist, ihr Herz an den attraktiven Scheich zu verlieren, muss sie erkennen, dass ihr Liebster nicht der ist, für den sie ihn hält!


DIE LADY UND DER WÜSTENPRINZ
Wie ein Prinz aus 1001 Nacht sieht Scheich Kadar aus! Bebend tritt Lady Constance Montgomery dem attraktiven Herrscher in seiner prunkvollen Marmorhalle entgegen. Aufgrund eines Unglücks ist sie an den Gestaden seines Königreichs gestrandet. So schnell wie möglich müsste sie das nächste Schiff nach Indien nehmen, wo ihr unbekannter Verlobter auf sie wartet. Doch unter Kadars sinnlichem Blick spürt Constance ein pikantes Verlangen. Und der betörende, wenn auch skandalöse Vorschlag des stolzen Wüstenprinzen führt die junge Schönheit in nie gekannte Versuchung …


SKANDALÖSE VERFÜHRUNG IM HAREM
Die wertvollen Araberpferde sind der Stolz seines Reichs, weiß Scheich Rafiq. Als eine mysteriöse Krankheit die rassigen Vollblüter befällt, lädt er einen englischen Spezialisten ein. Doch den Wüstenprinzen erwartet eine Überraschung: Tierärztin Stephanie Darvill betritt seinen Palast - eine Frau, und noch dazu die begehrenswerteste, die jemals auf den seidenen Kissen Platz genommen hat! Aber trotz des heißen Verlangens, das zwischen ihnen entbrennt, gibt Stephanie ihm zu verstehen, dass sie ihm unmöglich ihre Unschuld schenken kann. Weil sie nicht mehr unschuldig ist …


DIE WÜSTENBLUME UND DER GENTLEMAN
"Ich habe die absurde Vorstellung, dass Ihre Küsse nach Pfirsich schmecken würden." Königreich Nessarah, 1815. Zart wie eine Blüte und stolz wie eine Königin: Wer ist die geheimnisvolle Fremde, die der britische Archäologe Christopher Fordyce des Nachts mitten in der Wüste antrifft? Die schöne Tahira betört ihn mit ihrer liebreizenden Art - und entfacht in ihm zugleich ein brennendes Begehren nach ihren verlockenden Lippen. Doch nach märchenhaft leidenschaftlichen Stunden im warmen Wüstensand wird Christopher gewahr: Es kann keine gemeinsame Zukunft für ihn und seine geliebte Wüstenblume geben! Denn Tahira ist bereits einem anderen versprochen …
15.10.2018
Marguerite Kaye

Im Harem des Scheichs - drei erotische Liebesromane

E-Book
7,99
Drei Schwestern reisen ins arabischen Königreich, um den Mann ihrer Träume zu finden und landen unschuldig im Harem eines Scheichs


LIEBESSKLAVIN IM HAREM DES SCHEICHS
Entführt von Beduinen, geschenkt an Scheich Khalid – Liebessklavin im Harem? Juliette denkt gar nicht daran zu kapitulieren! Bis der Wüstenprinz sie feurig erobert. Ein orientalisches Märchen der Sinne beginnt …...


VERFÜHRT IM HAREM DES SCHEICHS
"Sie meinen, ich soll in Ihrem Harem leben?" Schockiert senkt Lady Celia den Blick vor Scheich Ramiz. Was, wenn es wahr ist, was Schehezerade in 1001 Nacht über den geheimnisvollen Ort erzählt? Auf purpurner Seide harren die Haremssklavinnen unschuldig und unbekleidet ihres Herrn und ... Gewiss, ihre Erziehung als Lady untersagt weitere Fantasien. Aber fern von England, allein mit einem faszinierenden Wüstenprinzen … Fragend blickt Celia wieder auf und entdeckt ein Glitzern in Ramiz‘ dunklen Augen, das sie erschauern lässt. Und hoffen, dass Schehezerade nicht gelogen hat …


DIE VERBOTENEN KÜSSE DES SCHEICHS
"Sie sehen aus, als würden sie in den Harem gehören, nicht ins Schulzimmer!", befindet Scheich Jamil empört. Eigentlich hat er die junge Cassandra als Gouvernante für seine Tochter engagiert, aber ihre betörend sinnliche Ausstrahlung führt den stolzen Scheich gefährlich in Versuchung. Bald sind seine Gefühle für Cassie alles andere als ehrenhaft - und unter den Sternen der Wüste küsst er sie heiß. Doch die Tradition verlangt, dass Jamil eine arabische Prinzessin heiratet. Nun steht er vor der schwersten Entscheidung seines Lebens: Pflicht … oder Liebe?

Interviews, Fotos und mehr

  • Interview

Warum schreiben Sie und was inspiriert Sie?

Als ältestes von sieben Kindern habe ich mir immer gerne Gutenachtgeschichten für meine Geschwister ausgedacht. Und ich habe es geliebt, in die Fantasiewelten anderer einzutauchen. Aber wirklich Autorin zu werden schien mir ähnlich unrealistisch wie Ballerina zu werden – bis vor 15 Jahren. Da ergriff ich nämlich die Chance, von meinem gut bezahlten aber langweiligen Job für eine Weile zu pausieren. Ich ging für einige Jahre auf Reisen. Dabei habe ich zu schreiben begonnen und seitdem nicht mehr aufgehört. Als Mills & Boon 2009 meine erste Historical Romance veröffentlichte, wurde für mich wirklich ein Traum wahr.

Ich bin eine echte Romantikerin und finde ein Happy End (zumindest im Buch) dann am besten, wenn die Protagonisten darum kämpfen und es sich richtig verdienen. Mich inspiriert alles überall – Filme, historische Romane, ein Gespräch im Bus, das ich zufällig höre –, und dann frage ich mich: Was könnte sich daraus entwickeln? Ich schicke meine Figuren fort in eine andere Welt – eine, die ich speziell für sie geschaffen habe. Und obwohl ich meistens im Laufe der Geschichte nicht weiß, was passieren wird, ist es immer absolut befriedigend, ihnen das Happy End zu schenken, das sie verdienen.

Was mich auch motiviert ist der Blick aus meinem Fenster. Das Wetter in Schottland ist sehr unbeständig; wenn Sie schon mal hier waren, werden sie das wissen! Vielleicht verwende deshalb so sehr gern das Wetter als stimmungsvolle Kulisse für meine Geschichten. Und im tiefsten Winter, wenn ich friere und mich nach der Sonne sehne, dann ist das beste Mitte dagegen, eine Romance zu schreiben, die in einem heißen, exotischen, immer sonnigen Land spielt. Genau deshalb liebe ich es, Scheichromane zu schreiben!

An welchem Ort schreiben Sie am liebsten?

Ich lebe in Argyll an der schottischen Westküste. Von meinem Haus aus blickt man direkt auf die Halbinsel Clyde, vor der dauernd Fähren, Frachter oder U-Boote vorbeifahren. Manchmal lenkt das ganz schön ab, aber langweilig wird es nie, weil der Ausblick sich durch das schnell wechselnde Wetter auch dauernd ändert.

Welche Ihrer eigenen Geschichten oder Figuren lieben Sie besonders?

Immer die, an der ich gerade schreibe! Besonders gern denke ich mir starke weibliche Charaktere aus, die in einer historischen, von Männern dominierten Welt um ihre Unabhängigkeit kämpfen. Es ist schön, den Heldinnen spannende Lebensziele zu geben, in die sich auch Leser heute gut hineinversetzen können. Zu meinen vier Scheich-Romanen inspirierte mich die Astronomin Caroline Herschel (die ihrem Bruder William geholfen hatte, Uranus zu entdecken). Ich schuf vier Wissenschaftlerinnen als meine Hauptfiguren: eine Botanikerin, eine Astronomin, eine Veterinärin und eine Geologin. Sie alle sind unglaublich erfinderisch und mutig, richtige Pionierinnen auf ihren Gebieten – und ich schicke sie in das ihnen völlig fremde Arabien des Neunzehnten Jahrhunderts. Diese Frauen dann vor die fundamentale Entscheidung zu stellen, ob sie sich auf die Liebe einlassen sollen, war für mich als Autorin eine einmalige Herausforderung. Ich hoffe, dass ich es geschafft habe, jeder dieser Protagonistinnen ihr wohlverdientes Glück zu schenken, ohne dass sie bei der Liebe oder ihren Berufszielen Kompromisse eingehen muss. Jedenfalls hat mich jedes Buch dieser Serie schlaflose Nächte gekostet …

Waren Sie jemals in Deutschland? Und wenn ja, wie hat es Ihnen gefallen?

Ich liebe das Reisen, aber leider ist der deutscheste Ort, an dem ich bisher war, der Bavarian Bierkeller in Glasgow. Ich liebe Kochen und Essen. Letztens gab es mit dem englischen Koch Rick Stein, der auf Fisch und Meeresfrüchte spezialisiert ist, eine ganze Sendung mit deutscher Küche! Da waren so viele Variationen – der Beweis dafür, dass es viel mehr gibt als Würstchen und Sauerkraut, wie die Briten oft denken (genau wie wir mehr haben als Fish & Chips). Ich würde also liebend gerne mal eine Gourmetreise durch Deutschland machen und wie Rick Stein lauter tolle Kochideen klauen – und eventuell auch ein wenig Inspiration für einen Roman, der in Deutschland spielt.